Skip to main content

INSULINPUMPEN­THERAPIE

“Mein Leben mit Diabetes wurde durch das Insulinpumpensystem einfacher” Heather
Medtronic-Mitarbeiterin und Anwenderin einer Insulinpumpe

Warum die Insulinpumpentherapie nutzen?

90%

Weniger injektionen

Niedrigerer

HBA1C5,6

Eine Insulinpumpe ist ein kleines elektronisches Gerät (etwa so groß wie ein Smartphone), das einige der Funktionen einer gesunden Bauchspeicheldrüse nachahmt. Sie ist sicher, diskret und zuverlässig. Sie kann an den Stellen angebracht werden, in die Sie aktuell spritzen, und das Insulin wird Ihrem Körper ganz einfach durch einen dünnen Schlauch zugeführt.

Was ist die Insulinpumpentherapie?

Eine Insulinpumpe ist ein kleines elektronisches Gerät (etwa so groß wie ein Smartphone), das einige der Funktionen einer gesunden Bauchspeicheldrüse nachahmt. Sie ist sicher, diskret und zuverlässig. Das Insulin wird Ihrem Körper ganz einfach durch einen dünnen Schlauch zugeführt. Die Verwendung einer Insulinpumpe ersetzt die erforderlichen häufigen Injektionen durch die kontinuierliche Abgabe von schnell wirkendem Insulin rund um die Uhr.

Wer kann eine Insulinpumpe verwenden?

Fragen Sie Ihr Diabetesteam zur Insulinpumpentherapie, wenn Sie:

  • Diabetes haben
  • drei oder mehr Insulininjektionen täglich benötigen
  • Sich ein besseres Diabetesmanagement wünschen

Vorteile der Insulinpumpentherapie

Die Insulinpumpentherapie bietet gegenüber der Therapie mit mehreren täglichen Injektionen zahlreiche klinische Vorteile. Mit unserem System aus Pumpe und Sensor fällt es Ihnen leichter, Folgendes zu erzielen:

Glukosewerte in einem gesunden Bereich halten1,2,3,4

Niedrigerer HbA1c5,6

Längere Zeit im Zielbereich1,2,5,8

Weniger hypoglykämische Ereignisse7

Genieẞen Sie ein unbeschwerteres Leben

0%

Weniger
Injektionen

0%

Weniger Sorgen
über hohen Zucker9

0%

Weniger Sorgen über niedrigen
Zucker während des Schlafs9

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Leben – und nicht auf Ihren Diabetes

Kundenstimmen

Die Insulinpumpe nimmt mir die Entscheidung ab, und dadurch habe ich jetzt mehr Zeit für das Wesentliche.”

Wietske, Diabetes seit 15 Jahren.

Häufige Fragen zur Insulinpumpentherapie

Das Gerät ist sicher und kann in allen erdenklichen Situationen verwendet werden (beim Sport, am Strand, beim Ausgehen). Das Insulin wird über den dünnen Schlauch ganz einfach an Ihren Körper abgegeben. Dank des Zubehörs, das heute zur Verfügung steht, kann es bequem in der Schule, beim Sport, bei formellen Anlässen sowie im Alltag getragen werden.

Insulinpumpen können über oder auch unter der Kleidung sicher getragen werden. Die Pumpe kann bei Aktivitäten wie Schwimmen, Duschen und beim Sport auch abgenommen werden, sodass Sie Ihr Leben ganz normal weiterführen können.

Nehmen Sie Ihre Insulinpumpe immer mit, damit Sie einfach und diskret Insulin abgeben können, ohne Ihre Aktivitäten zu unterbrechen. MiniMed™ Insulinpumpensysteme sind wasserdicht und ermöglichen so ein spontaneres Leben.**

Sie ist so klein, dass sie bequem an einem Gürtel oder in einer Tasche getragen oder sogar an einem BH befestigt werden kann. Die Pumpe ist so groß wie ein Blatt Spielkarten und wiegt ungefähr so viel wie eine durchschnittliche Zitrone.

Transmitter für die Glukosemessung können auf verschiedenste Art getragen werden. Beispielsweise kann es bequem in der Schule, beim Sport, bei formellen Anlässen sowie im Alltag getragen werden. Sie können es so diskret anbringen, wie Sie möchten.
Insulinpumpen können über oder auch unter der Kleidung sicher getragen werden. Die Pumpe kann bei Aktivitäten wie Schwimmen, Duschen und beim Sport auch abgenommen werden, sodass Sie Ihr Leben ganz normal weiterführen können.

Insulinpumpen sind wasserabweisend und wasserdichte Hüllen sind erhältlich, jedoch sollten sie nicht längere Zeit mit Wasser in Berührung gebracht werden. Sie sollten das Gerät stattdessen von Ihrem Körper trennen, wenn Sie schwimmen, baden oder duschen möchten. Die Trennung ist nur für einen Zeitraum von maximal einer Stunde empfohlen. Verbinden Sie das Gerät gleich wieder, wenn Sie fertig sind; falls Sie sich beim Schwimmen verausgabt haben, denken Sie daran, den Blutzucker zu messen.

  1. Carlson, A.L. et al. 97-P- Safety and glycaemic outcomes of the MiniMed™ AHCL System in subjects with T1D. 80th ADA International Conference, June 2020, Chicago
  2. Collyns .O. et al. 199-OR- Improved glycaemic Outcomes with MiniMed™ AHCL Delivery.  80th ADA International Conference, June 2020, Chicago
  3. Agiostratidou, G. et al. Standardizing Clinically Meaningful Outcome Measures Beyond HbA1c for Type 1 Diabetes: A Consensus Report of the American Association of Clinical Endocrinologists, the American Association of Diabetes Educators, the American Diabetes Association, the Endocrine Society, JDRF International, The Leona M. and Harry B. Helmsley Charitable Trust, the Pediatric Endocrine Society, and the T1D Exchange. Diabetes Care 2017; 40(12):1622–1630.
  4. Danne T. et al. International Consensus on Use of Continuous Glucose Monitoring. Diabetes Care 2017; 40(12):1631-1640.
  5. Bergenstal, R. M. et al.Safety of a Hybrid Closed-Loop Insulin Delivery System in Patients With Type 1 Diabetes Jama. 2016; 316 (13): 1407 – 1408
  6. J. C. Pickup and A. J. Sutton Severe hypoglycaemia and glycemic control in Insulin Dependant Diabetes: meta-analysis of multiple daily insulin injections compared with continuous subcutaneous insulin infusion Diabetic Medicine 2008 :25, 765–774.
  7. Bergenstal RM1, Tamborlane WV, Ahmann A, Buse JB, Dailey G, Davis SN, Joyce C, Perkins BA, Welsh JB, Willi SM, Wood MA; STAR 3 Study Group. Sensor-augmented pump therapy for A1C reduction (STAR 3) study: results from the 6-month continuation phase. Diabetes Care. 2011 Nov;34(11):2403-5. doi: 10.2337/dc11-1248. Epub 2011 Sep 20.
  8. Assumes four injections per day for 30 days and one infusion set change every three days.
  9. Medtronic data on file. Pivotal Trial (Age 14-75). N=157. 2020; 16 US sites.

†Unter der Annahme, dass 30 Tage lang vier Injektionen pro Tag verabreicht werden und alle drei Tage ein Infusionssetwechsel erfolgt.

*Im Vergleich zum MiniMed™ 670G System.

**Nur für Geräte der Serie MiniMed™ 600: Zum Zeitpunkt der Fertigung, bei ordnungsgemäß eingesetztem Reservoir und korrekt angeschlossenem Schlauch ist Ihre Pumpe wasserdicht. Sie ist gegen die Auswirkungen eines Untertauchens in Wasser bis zu eine r Tiefe von bis zu 3,6 m (12 Fuß) und für eine Dauer von bis zu 24 Stunden geschützt. Dies entspricht der Schutzart IPX8. Details finden Sie im Benutzerhandbuch.

Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und sollten keinesfalls als Alternative für ein Gespräch mit Ihrem Arzt betrachtet werden. Besprechen Sie Indikationen, Kontraindikationen, Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen, potenzielle Nebenwirkungen und alle weiteren Informationen mit Ihrem Arzt oder Diabetologe.